Seit Jahrzehnten eine feste Größe im Studio 26

Seit Jahrzehnten eine feste Größe im Studio 26 sind die Lautsprecher von Bowers & Wilkins.

1966 gegründet, sorgt der englische Hersteller traditionell nicht nur für feinste Musikwiedergabe im Wohnzimmer, sondern ist mit seinen Monitoren bereits bei der Entstehung zahlloser berühmter Produktionen beteiligt: Weltberühmte Studios wie Abbey Road oder Skywalker Sound arbeiten mit Bowers & Wilkins – meist mit den Modellen der 800er Serie.

Wir schätzen an den B&W-Lautsprechern ihren unkomplizierten, einfach zugänglichen und dennoch hochpräzisen Klang, der uns tief in die Musik eintauchen lässt. Die kleineren Baureihen 600 und 700 zeigen klanglich schon deutliche Verwandtschaft zur kompromisslosen Serie 800, reichen aber bis in absolut erreichbare

Preisregionen: Ab 450 Euro pro Paar können Sie eine echte Bowers hören – selbstverständlich wie alle Modelle mit zehn langen Jahren Garantie.